Cora Lee als Gast auf neuer CD von Thunder and Lightning

TNL - In Charge Of The ScytheDie Berliner Metalband “Thunder and Lightning” hat soeben ihr Album “In Charge Of The Scythe” veröffentlicht, auf dem Cora Lee in „Shadowlight“ als Sängerin gastiert. Die Reaktionen in den einschlägigen Metal-Musikmagazinen sind herausragend; in Punkten ausgedrückt geben die wichtigsten Rezensenten praktisch durchgängig höchste Bewertungen.

Die CD wurde wie die vorab veröffentlichte Single “Shadowlight” von Marc Wüstenhagen/ Daily Hero Studios produziert.  Bereits diese Single wurde samt dem dazu gehörigen Video hoch gelobt, nicht zuletzt wegen des herausragenden Gasangsduetts von Shadowlight-Sänger Norman Dittmar mit Cora Lee. Nun bildet der Song den Abschlusstitel der CD, in dem sich alle Facetten des TnL-Könnens zu einem überaus eingängigen und beeindruckend emotionalen Werk verbinden.

(11. September 2013)

Auszug aus der CD-Rezension von „Kalle Rock“:

„Und das wirklich Beste haben sich die Jungs bis zum Schluss aufgehoben. Der Song „Shadowlight“ ist schon seit einigen Monaten bekannt, denn dazu gibt es bereits ein Musikvideo. Zusammen mit Gastsängerin Cora Lee gibt es hier ein Schlussfeuerwerk, was sich so was von gewaschen hat. In diesem Lied werden alle Register gezogen. Das Intro mit den bombastischen Drumschlägen, die einsetzenden Gitarren und dann Alles zusammen in den Geschwindigkeiten ist famos. Der Gesang passt sich ohne Probleme dem Tempo an und so bildet man hier eine tolle Einheit. Der Refrain startet mit einer kurzen Pause und ist ein wenig langsamer. Die erste Stelle mit dem Gitarrensolo lässt erahnen, was da noch kommt. Toll ist auch der erneute Einsatz einiger Keyboardeffekte. Nach dem zweiten Refrain wird?s ein wenig ruhiger und gefühlvoller. Es setzen wieder melodische Gitarrenklänge ein. Hier besteht wieder Gänsehautgefahr, als Marc und Benjamin zusammen spielen. Und passend zu dem ruhigen Part setzt dann Cora ein. Sie steigert sich im Stimmenvolumen und als Diddi sein Scream beendet hat, geht es direkt in DAS Gitarrensolo ein. Diese unfassbare Symbiose zwischen den beiden ist ein Spektakel. Ebenfalls die perfekte Ergänzung von Cora und Diddi. Dieser Song ist und bleibt eine Macht und das absolute Highlight auf der Platte.“